ARCHITEKTUR

Während die dokumentarische Architekturfotografie vor allem eine technische Herausforderung ist, stehen bei der fotografischen Interpretation eines Gebäudes die gestalterischen Aspekte im Vordergrund. Beiden gemein ist jedoch die Herangehensweise: Denn ein gutes Architekturfoto setzt vor allem gute Beobachtungsgabe im Vorfeld der Aufnahme, ohne Kamera, voraus.

 

Während sich stürzende Linien, sofern sie nicht allzu massiv sind, nachträglich mit einer Bildbearbeitungssoftware ausgleichen lassen, ist die falsch gewählte Perspektive endgültig. Hier hilft nur ein guter Blick im voraus.

 

Mehr anzeigen